Angebote zu "Gott" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Müller, Dieter Alpheo: Und Gott wird trocknen a...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.02.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Und Gott wird trocknen alle Tränen, Titelzusatz: Geschichte einer Deportation, Autor: Müller, Dieter Alpheo, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Biographien, Erinnerungen, Seiten: 256, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 497 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Und Gott wird trocknen alle Tränen: Geschichte ...
3,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Und Gott wird trocknen alle Tränen
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Und Gott wird trocknen alle Tränen ab 19.9 € als gebundene Ausgabe: Geschichte einer Deportation. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Briefe & Biografien,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Hannahs Verlies
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Schuld und Sühne ein Leben zerstören"Vielleicht, so dachte er, war Gott doch tot. Erschlagen bei den Kämpfen um Breslau, verhungert auf einer Kellerstufe im Lager von Ketschendorf, erfroren im zugigen Viehwaggon gen Osten oder in einer einsamen sibirischen Winternacht, in der der Wind um die Baracken heulte."Winter 1945. Um sie vor marodierenden Soldaten und einer drohenden Vergewaltigung zu schützen, mauert ein Fünfzehnjähriger seine Schwester im Keller eines Bauernhauses ein. Dann wird er verhaftet. Während er sich noch der ersten Deportation durch Flucht entziehen kann, erlebt der Kindersoldat in verschiedenen Fronteinsätzen die Gräuel des Krieges hautnah mit. Sein Versuch, sich zum Heimatdorf durchzuschlagen misslingt letztendlich kurz vor dem Ziel ...Andreas H. Apelt erspart seinem Helden nichts: Er durchleidet das Kriegsende und die sowjetische Kriegsgefangenschaft in all den schrecklichen Facetten und kann nie mehr ein normales Leben führen. So erschütternd, dasseinem beim Lesen der Atem stockt.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Hannahs Verlies
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Schuld und Sühne ein Leben zerstören"Vielleicht, so dachte er, war Gott doch tot. Erschlagen bei den Kämpfen um Breslau, verhungert auf einer Kellerstufe im Lager von Ketschendorf, erfroren im zugigen Viehwaggon gen Osten oder in einer einsamen sibirischen Winternacht, in der der Wind um die Baracken heulte."Winter 1945. Um sie vor marodierenden Soldaten und einer drohenden Vergewaltigung zu schützen, mauert ein Fünfzehnjähriger seine Schwester im Keller eines Bauernhauses ein. Dann wird er verhaftet. Während er sich noch der ersten Deportation durch Flucht entziehen kann, erlebt der Kindersoldat in verschiedenen Fronteinsätzen die Gräuel des Krieges hautnah mit. Sein Versuch, sich zum Heimatdorf durchzuschlagen misslingt letztendlich kurz vor dem Ziel ...Andreas H. Apelt erspart seinem Helden nichts: Er durchleidet das Kriegsende und die sowjetische Kriegsgefangenschaft in all den schrecklichen Facetten und kann nie mehr ein normales Leben führen. So erschütternd, dasseinem beim Lesen der Atem stockt.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Und Gott wird trocknen alle Tränen
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Und Gott wird trocknen alle Tränen ab 19.9 EURO Geschichte einer Deportation

Anbieter: ebook.de
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Wunder meines Lebens
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Am 7. Juli 1926 in Michelsberg im Kreis Hermannstadt in Siebenbürgen als Tochter des selbständigen Maurermeisters Michael und dessen Ehefrau Anna Teutsch geboren, ahnte ich nicht, welche Wege Gott für mich bereit hielt. Ich stand oft an Wendepunkten oder Zielgeraden meines Lebens, die mir Veränderung brachten und sich im Nachhinein als die Wunder meines Lebens herausstellten.Veränderungen kommen immer auf uns zu. Die einen verzweifeln daran und wollen am Bewährten festhalten. Wir können in Veränderungen aber auch neue Möglichkeiten, neue Chancen erkennen, um unsere Lebensziele, unsere Lebens-Aufgabe besser zu erreichen.Das Entscheidende bei jeder Veränderung ist, dass man einen festen Bezugspunkt hat, damit einen Veränderungen nicht aus der Bahn werfen.Christen haben diesen festen Bezugspunkt in allen möglichen Veränderungen ihres Lebens: die Kraft Gottes!Die Worte, die Gott zu Abraham sprach, klingen heute noch in mir nach: „Zieh weg aus deinem Land, von deiner Verwandtschaft und aus deinem Vaterhaus in das Land, das ich dir zeigen werde!“Im Januar 1945 wurde ich von Siebenbürgen zur Zwangsarbeit nach Russland deportiert. Von dort Ende Oktober 1946 infolge schwerster Erkrankung mit einem Krankentransport nach Deutschland, Frankfurt/oder abgeschoben. Eigentlich sollte das Ziel die Rückführung in die Heimat Siebenbürgen sein.In Frankfurt/Oder angekommen und nach Erhalt des Entlassungsscheines stand ich als Zwanzigjährige auf der Strasse, krank, heimatlos, arbeitslos, ohne Angehörige, Eltern, Verwandte. Die Grenzen waren in jede Richtung geschlossen.Von besonderer Bedeutung waren für mich die Jahre 1947, 1949 und 1956 als ich etwas gegen „Gottes Plan“ durchführen wollte und Gott mich auf wunderbare Weise lenkte.So begann meine Lebensreise aus dem wohlbehüteten Elternhaus mit der Deportation nach Russland, nachfolgend der verwehrten Heimkehr, die mich aus dem Osten in den Südwesten Deutschlands brachte und hier nach Stuttgart, nach Göppingen, nach Schorndorf.Vielen helfenden Freundinnen und Freunden und Weggefährten sind weitere gute Wendungen meines Lebens zu verdanken. Wen wundert es denn, dass auch wir, mein Mann und ich bemüht waren, in ehrenamtlichen Tätigkeiten anderen Menschen Hilfe zu geben.Der Massstab unserer Geisteskraft ist immer unsere Tragkraft im Leidenskampf!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Eberle, E: Jochen Klepper. Licht in dunkler Nacht
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Jochen Klepper (1903-1942) gilt als einer der bedeutendsten geistlichen Liederdichter des 20. Jahrhunderts. In seinen Liedern finden viele Menschen Trost und Hoffnung. Sein eigenes Leben endete tragisch. Nachdem der jüngsten Tochter seiner jüdischen Frau die Ausreise aus Deutschland versagt worden war und den beiden Frauen die Deportation drohte, nahmen die drei sich am 10. Dezember 1942 in ihrer Berliner Wohnung gemeinsam das Leben. Kleppers letzter Tagebucheintrag lautet: 'Über uns steht in den letzten Stunden das Bild des segnenden Christus, der um uns ringt. In dessen Anblick endet unser Leben.' In Jochen Kleppers Tagebüchern und in vielen seiner Lieder spiegeln sich gleichermassen die Bedrohung durch das Nationalsozialistische Regime und ein tiefer Glaube an einen liebenden Gott. Elisabeth Eberle folgt in ihrer Romanbiografie dieser faszinierenden Lebensspur.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Wunder meines Lebens
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 7. Juli 1926 in Michelsberg im Kreis Hermannstadt in Siebenbürgen als Tochter des selbständigen Maurermeisters Michael und dessen Ehefrau Anna Teutsch geboren, ahnte ich nicht, welche Wege Gott für mich bereit hielt. Ich stand oft an Wendepunkten oder Zielgeraden meines Lebens, die mir Veränderung brachten und sich im Nachhinein als die Wunder meines Lebens herausstellten.Veränderungen kommen immer auf uns zu. Die einen verzweifeln daran und wollen am Bewährten festhalten. Wir können in Veränderungen aber auch neue Möglichkeiten, neue Chancen erkennen, um unsere Lebensziele, unsere Lebens-Aufgabe besser zu erreichen.Das Entscheidende bei jeder Veränderung ist, dass man einen festen Bezugspunkt hat, damit einen Veränderungen nicht aus der Bahn werfen.Christen haben diesen festen Bezugspunkt in allen möglichen Veränderungen ihres Lebens: die Kraft Gottes!Die Worte, die Gott zu Abraham sprach, klingen heute noch in mir nach: „Zieh weg aus deinem Land, von deiner Verwandtschaft und aus deinem Vaterhaus in das Land, das ich dir zeigen werde!“Im Januar 1945 wurde ich von Siebenbürgen zur Zwangsarbeit nach Russland deportiert. Von dort Ende Oktober 1946 infolge schwerster Erkrankung mit einem Krankentransport nach Deutschland, Frankfurt/oder abgeschoben. Eigentlich sollte das Ziel die Rückführung in die Heimat Siebenbürgen sein.In Frankfurt/Oder angekommen und nach Erhalt des Entlassungsscheines stand ich als Zwanzigjährige auf der Straße, krank, heimatlos, arbeitslos, ohne Angehörige, Eltern, Verwandte. Die Grenzen waren in jede Richtung geschlossen.Von besonderer Bedeutung waren für mich die Jahre 1947, 1949 und 1956 als ich etwas gegen „Gottes Plan“ durchführen wollte und Gott mich auf wunderbare Weise lenkte.So begann meine Lebensreise aus dem wohlbehüteten Elternhaus mit der Deportation nach Russland, nachfolgend der verwehrten Heimkehr, die mich aus dem Osten in den Südwesten Deutschlands brachte und hier nach Stuttgart, nach Göppingen, nach Schorndorf.Vielen helfenden Freundinnen und Freunden und Weggefährten sind weitere gute Wendungen meines Lebens zu verdanken. Wen wundert es denn, dass auch wir, mein Mann und ich bemüht waren, in ehrenamtlichen Tätigkeiten anderen Menschen Hilfe zu geben.Der Maßstab unserer Geisteskraft ist immer unsere Tragkraft im Leidenskampf!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot