Angebote zu "Keiner" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

DVD »Das Tagebuch der Anne Frank (DVD)«
Bestseller
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fred Breinersdorfer, Universal Pictures Video, 2016, Film, EAN 5053083065805 Audioko..., FSK: 12, Deutsch DVD Nach der Emigration aus Frankfurt am Main ist Amsterdam die neue Heimat der Familie Frank geworden. Anne, ihr Vater Otto, Mutter Edith und Schwester Margot versuchen hier, ein ganz normales Leben zu führen – bis die Deutschen die Niederlande besetzen und sich auch in Amsterdam die Situation für Juden von Tag zu Tag verschlechtert. Als Margot einen Aufruf zur Deportation ins Arbeitslager erhält, beschließt Otto Frank mit der Familie das lange geplante Versteck aufzusuchen und unterzutauchen. Mit Hilfe seiner Sekretärin Miep Gies und anderen Mitarbeitern hat er hierfür schon seit Wochen das Hinterhaus seines Firmensitzes in der Prinsengracht 263 als Versteck vorbereitet. Etwas mehr als 50m² sind von nun an das Zuhause der Familie Frank und kurze Zeit später, auch der Unterschlupf von Hans, Petronella und Peter van Daan sowie Albert Dussel. Die Hinterhausbewohner leben in ständiger Angst – nachts fliegen Bomber über die Häuser Amsterdams, tagsüber fürchten sie, entdeckt zu werden und dürfen sich kaum bewegen. Ihre einzige Verbindung zur Außenwelt sind das Radio, Miep Gies und die anderen Helfer. Und dennoch finden sie auch im Hinterhaus zu einem Alltag: Es wird gelacht, geweint, gestritten und sich versöhnt. Anne Frank, die Jüngste unter ihnen, entdeckt neugierig, was es bedeutet, erwachsen zu werden. In ihrem Tagebuch, das sie zum 13. Geburtstag von ihrem Vater geschenkt bekommt, hält sie ihre Gedanken, Ängste und Sehnsüchte fest. Eindringlich und analytisch kommentiert und dokumentiert sie Erlebnisse und Ereignisse ihrer Zeit. Nach der Emigration aus Frankfurt am Main ist Amsterdam die neue Heimat der Familie Frank geworden. Anne (Lea van Acken), ihr Vater Otto (Ulrich Noethen), Mutter Edith (Martina Gedeck) und Schwester Margot (Stella Kunkat) versuchen, hier ein ganz normales Leben zu führen - bis die Deutschen die Niederlande besetzen und sich auch in Amsterdam die Situation für die Juden täglich verschlechtert. Als Margot einen Aufruf ins Arbeitslager erhält, beschließt Otto Frank, mit der Familie das lange geplante Versteck aufzusuchen und unterzutauchen. Mit Hilfe seiner Sekretärin Miep Gies (Gerti Drassl) und anderen Mitarbeitern hat er hierfür schon seit Wochen das Hinterhaus seines Firmensitzes in der Prinsengracht 263 als Versteck vorbereitet: Knapp mehr als 50m2 , die von nun an das Zuhause der Familie Frank und, kurze Zeit später, auch von Hans (André Jung), Petronella (Margarita Broich) und Peter van Daan (Leonard Carow) sowie Albert Dussel (Arthur Klemt) werden. Die Hinterhausbewohner dürfen sich tagsüber kaum bewegen, erleben Bombennächte und sind in ständiger Angst, entdeckt zu werden. Ihre einzige Verbindung zur Außenwelt sind das Radio, Miep Gies und die anderen Helfer. Und dennoch finden sie auch im Hinterhaus zum Alltag: Es wird gelacht, geweint, gestritten und sich versöhnt. Und Anne Frank, die Jüngste unter ihnen, entdeckt neugierig, was es bedeutet, erwachsen zu werden. Im Licht der Ereignisse ihrer Zeit beobachtet und kommentiert sie all das sehr eindringlich: in ihrem Tagebuch, das sie zum 13. Geburtstag von ihrem Vater geschenkt bekommt.

Anbieter: OTTO
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Dunkler Augen Blicke
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Krieg im Jahre 1940. Während der Nazizeit wird ein Kind in eine Familie in Deutschland hineingeboren. Das Kind, dessen Eltern eine sogenannte Mischehe führen, erlebt die Deportation der jüdischen Verwandten, Ausbombung und Flucht. Wie ein Gefäß nimmt es die Ereignisse und die Atmosphäre von ständiger Bedrohung in sich auf, ohne zu begreifen. Unbewusst wird es schon sehr früh in die Rolle der Beschützerin der Mutter gedrängt und füllt die se Rolle bereitwillig bis ins Erwachsenenleben aus. Wie wirken sich solche Belastungen auf die Entwicklung eines Menschen aus und welche Auswirkungen haben die erlittenen Traumata der Familie auf die Kinder und deren Nachkommen? Der Stoff des Buches ist autobiographisch, jedoch hat die Autorin ihrer Geschichte eine eigenwillige literarische Form gegeben. In kurzen, eindringlichen Momentaufnahmen werden die Ereignisse durch die dunklen Augen des Kindes gesehen und bringen den Leser dazu, die Lücken mit Hilfe der eigenen Vorstellungskraft zu füllen. Die Sprache ist einfach und schnörkellos, der Ton unsentimental und in keiner Weise anklagend. Der Leser zieht seine eigenen Schlüsse, auch im Kontext zum aktuellen Zeitgeschehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe